Gerolzhofen

MP+"Brand im Bürgerspital": Großübung stellt Gerolzhöfer Wehr vor schwere Aufgabe

Falls es in der eng bebauten Altstadt mit ihren schmalen Gässchen zu einem Brand kommen sollte, wird der Feuerwehreinsatz kompliziert. Dies zeigte die Alarmübung am Donnerstag.
Bei einer Großübung der Feuerwehr mussten mehrere 'Vermisste' aus der verrauchten Stadtbibliothek gerettet werden. Dabei hat sich die neue Nottreppe an der Südseite des Gebäudes bewährt.
Foto: Klaus Vogt | Bei einer Großübung der Feuerwehr mussten mehrere "Vermisste" aus der verrauchten Stadtbibliothek gerettet werden. Dabei hat sich die neue Nottreppe an der Südseite des Gebäudes bewährt.

Der Sirenenalarm kurz nach 19 Uhr kündigte am Donnerstag eine Großübung der Feuerwehren in Gerolzhofen an. Im Rahmen der Feuerwehr-Aktionswoche – früher noch als "Brandschutzwoche" bezeichnet – übten rund 50 Männer und Frauen der Feuerwehren aus Gerolzhofen und Rügshofen, der Betriebsfeuerwehr der Saint-Gobain Abrasives GmbH und des Roten Kreuzes gemeinsam. Ihnen wurde eine schwere Aufgabe gestellt.Eigentlich wollte der Kommandant der Gerolzhöfer Stützpunktwehr, Martin Zink, das Übungsobjekt bis zuletzt geheim halten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant