Schweinfurt

BRK-Kreisverband: Helga Fleischer folgt Hartmut Bräuer nach

Corona hat auch die Arbeit für das Rote Kreuz verändert. Neue Aufgaben, wie das Testen, kamen hinzu. Bewährte, wie Fahrdienst und Menüservice, mussten angepasst werden.
Neuer Vorstand des BRK-Kreisverbandes: Hartmut Bräuer gratuliert Helga Fleischer, seiner Nachfolgerin im Vorsitz. Im Hintergrund Landrat Florian Töpper, erster stellvertretender Vorsitzender, und Bernd Weiß, zweiter stellvertretender Vorsitzender.
Foto: Thomas Lindörfer | Neuer Vorstand des BRK-Kreisverbandes: Hartmut Bräuer gratuliert Helga Fleischer, seiner Nachfolgerin im Vorsitz.

Im BRK-Kreisverband geht eine Ära zu Ende. Hartmut Bräuer, seit Ende 2010 Kreisvorsitzender, trat nicht mehr zur Wahl an. Die Tradition der ehemaligen Bürgermeister an der Spitze des Kreisverbandes wird fortgesetzt. Bräuer, ehemaliger Bürgermeister von Gerolzhofen, übergibt die Leitung an Helga Fleischer, die ehemalige Bürgermeisterin von Gochsheim.

Hartmut Bräuer war Ende 2010 als Nachfolger Gerhard Ecks zum Vorsitzenden gewählt worden, als Eck wegen seines Aufstiegs zum Innenstaatssekretär den Posten abgegeben hatte. Alle vier Jahre wird gewählt. Diesmal war das corona-bedingt eine besondere Wahl. Die Mitgliederversammlung fand als Rumpfversammlung statt, bestehend aus dem aktuellen Vorstand, dem Wahlvorbereitungsausschuss und dem Wahlausschuss sowie den Kandidaten für den Vorstand. Für die Mitglieder wurde die Versammlung via Livestream übertragen. Abgestimmt wurde klassisch: mit Stimmzettel und Urne. 

Helga Fleischer (67) ist ein "echtes Rot-Kreuz-Gewächs ", sagt Kreisgeschäftsführer Thomas Lindörfer. Er dankt Harmut Bräuer für sein Engagement und  freut sich auf die Zusammenarbeit mit Helga Fleischer.

"Ich bin im Herzen ein Rot-Kreuzler", so hat sie sich bei der Versammlung vorgestellt. Seit ihrem 13. Lebensjahr ist sie im BRK engagiert, war beim Jugendrotkreuz aktiv, hat über 30 Jahre beim  Blutspenden geholfen, war beim Volksfest und beim Flohmarkt aktiv. "Ich weiß, ich trete in große Fußstapfen", sagte sie anerkennend in Richtung Hartmut Bräuer. "Ich bringe einen großen Erfahrungsschatz mit", betonte Fleischer. Sie freue sich darauf, ihre Erfahrungen einzubringen und gemeinsam mit der Rot-Kreuz-Familie zu arbeiten. 

Wie viele Mitglieder hat der BRK-Kreisverband? 

Wie sieht die Organisation aus, der Fleischer jetzt vorsteht? Der Jahresbericht für 2020 gibt einen Einblick: Die Anzahl der Fördermitglieder betrug am 31. Dezember insgesamt 8237 Mitglieder. 1176 neue Mitglieder wurden gewonnen. In den Bereitschaften sind 472 Mitglieder, in der Wasserwacht sind 360 Aktive und 203 Jungmitglieder, 433 Mitglieder sind in der Wohlfahrts- und Sozialarbeit tätig. Insgesamt sind 11 028 Mitglieder im BRK-Kreisverband Schweinfurt (mit weiteren Mitgliedern und Förderern der Wasserwacht)  aktiv.

Zusätzlich zu den "normalen" Arbeitsbereichen kamen noch die Belastungen durch Corona, so der Jahresbericht für 2020. "Neben der Notwendigkeit, die persönliche Motivation im Team hoch zu halten, galt es auch, eine Vielzahl an Desinfektionsmaßnahmen und ergänzender persönlicher Schutzausstattung zu tragen und richtig anzuwenden, um nicht selbst zu erkranken und damit  Patienten oder Kunden zu schädigen", so der Bericht von Thomas Lindörfer und Hartmut Bräuer. Der BRK-Kreisverband ist zusammen mit Johannitern und Arbeiter-Samariter-Bund bei den Teststellen in Schweinfurt und Gerolzhofen aktiv, seit kurzem ist das BRK für das Schnelltestzentrum in der Wichtermann-Halle in Schweinfurt zuständig. 

Patientenfahrdienst, Menüservice und Blutpende-Termine

Im Patientenfahrdienst weist der Bericht für 2020 21 714 Einsätze mit 594 000 gefahrenen Kilometern aus. Der erste Lockdown im Frühjahr 2020 habe einen starken Einbruch der Fahrten beschert, den man bis zum Jahresende nicht mehr ausgleichen konnten. Im Rettungsdienst waren 21 103 Einsätze mit 543 989 gefahrenen Kilometern zu verzeichnen – davon 811 Transporte im Zusammenhang mit Covid. Inzwischen sei laut Lindörfer die 1000er -Marke schon längst überschritten. 12 453 Stunden wurden durch nichthauptamtliches Personal im Rettungsdienst geleistet. Derzeit sind 63 Mitarbeiter im Rettungsdienst, inklusive Notfallsanitäter-Schüler. 

Auch während der verschiedenen Phasen der Pandemie waren die Blutspendetermine offen. Die ehrenamtlichen Helfer des BRK haben 2020 2793 Stunden zur Unterstützung der Teams des Blutspendedienstes geleistet. Insgesamt wurden in 105 Blutspendeterminen insgesamt 10 834 Blutspenden gesammelt.

Weiterer Bereich: Der Menüservice oder auch "Essen auf Rädern". 2020 wurden 62 333 Essen ausgefahren. "Wir konnten hier ein erhöhtes Interesse, gerade bei betagten Senioren, feststellen", heißt es im Bericht.  Ein Wermutstropfen im Jahresbericht: Die Feier zum 150-jährigen Bestehen war nur virtuell möglich. 

Wer ist wofür verantwortlich im BRK-Kreisverband?

Vorstand: Vorsitzende Helga Fleischer, Stellvertreter: Landrat Florian Töpper, Bernd Weiß. Weitere Mitglieder: Jürgen Weigand, Tim Weisensee, Chefarzt Gunnar Hiller. Schatzmeister Fritz Ritzmann, Stellvertertreter Stefan Große. 
Bereitschaften: Uwe Hand, Kreisbereitschaftsleiter, Stellvertreter: Maximilan Sauter.
Wohlfahrts- und Sozialarbeit: Hans Kemmer. 
Wasserwacht: (bereits vorab gewählt) Tina Engel, Frank Warmuth. 
Jugendrotkreuz: (bereits vorab gewählt): Martin Bätz, Maria Dürr
Quelle: BRK 
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Schweinfurt
Gerolzhofen
Gochsheim
Susanne Wiedemann
Arbeiter-Samariter-Bund
Bernd Weiß
Blutspenden
Covid-19
Florian Töpper
Hartmut Bräuer
Helga Fleischer
Jahresberichte
Jugendrotkreuz
Kunden
Mitarbeiter und Personal
Mitglieder
Pandemien
Rotes Kreuz
Sozialarbeit
Thomas Lindörfer
Wasserwacht
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!