Schweinfurt

MP+Corona Lage Main-Rhön: Die Inzidenz sinkt, die Patientenzahlen steigen

Die Osterferien machen sich bei der Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern bemerkbar. Warum der Sommer entspannt und der Herbst spannend werden könnte.
Nach wie vor befinden sich viele Patientinnen und Patienten, bei denen eine Corona-Infektion nachgewiesen wurde, in den Krankenhäusern der Region (Symbolbild). Das Virus ist aber häufig nur ein 'Nebenbefund', der den Versorgungsaufwand auch auf Normalstationen steigert.
Foto: Anand Anders | Nach wie vor befinden sich viele Patientinnen und Patienten, bei denen eine Corona-Infektion nachgewiesen wurde, in den Krankenhäusern der Region (Symbolbild). Das Virus ist aber häufig nur ein "Nebenbefund", der den Versorgungsaufwand auch auf Normalstationen steigert.

Die Prognose von Krankenhauskoordinator Dr. Michael Mildner, dass nach den Osterferien die Zahl der Covid-Patientinnen und Patienten in den Krankenhäusern wieder steigen würde, hat sich bewahrheitet. "Und dies trotz massiv sinkender Inzidenz", so Mildner. Derzeit befinden sich 149 Menschen wegen oder mit einer  Covid-Diagnose in den Krankenhäusern der Region Main-Rhön.Das sind zwar nur vier mehr als vor einer Woche, allerdings war die Zahl zwischenzeitlich auf 116 gesunken.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!