Werneck

Das Kreisaltenheim Werneck ist wieder coronafrei

Nach dem akuten Corona-Ausbruch im Dezember und wochenlanger Quarantäne kehrt Normalität ein. Besuche sind wieder möglich. Es werden auch neue Bewohner aufgenommen.
Aufatmen im Kreisaltenheim Werneck: Die Einrichtung ist coronafrei, die Quarantäne aufgehoben.
Foto: Anand Anders | Aufatmen im Kreisaltenheim Werneck: Die Einrichtung ist coronafrei, die Quarantäne aufgehoben.

Das Kreisalten- und Pflegeheim Werneck war schwer getroffen worden von einem akuten Corona-Ausbruch, der im Dezember des vergangenen Jahres seinen Anfang nahm. Über viele Wochen hinweg konnte man das Coronavirus in der Einrichtung nicht unter Kontrolle bringen. Zwischen Dezember und Februar waren insgesamt 89 Bewohnerinnen und Bewohner positiv auf Corona getestet worden, 24 von ihnen verstarben. Unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern befanden sich den Erkenntnissen des Gesundheitsamts Schweinfurt zufolge 27 Positivbefunde.

"Mittlerweile hat sich die angespannte Situation im Kreisalten- und Pflegeheim aber zum Besseren gewendet", teilt die Presseabteilung des Landratsamtes Schweinfurt mit. Die Einrichtung sei jetzt wieder coronafrei und die Quarantäne aufgehoben. "Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorüber und wird uns alle noch einige Zeit in Atem halten", mahnt Geschäftsführerin Simone Falkenstein allerdings zur Vorsicht. Dankbar ist sie für die Unterstützung der Angehörigen sowie dem Pflegeheim Nahestehenden, die sowohl den Bewohnern als auch den Angestellten mit Zuspruch, guten Worten und lieben Gesten zur Seite gestand hätten.

Im Kreisaltenheim wurden bisher 186 Bewohner sowie Mitarbeiter sowohl erst- als auch zweitgeimpft. 64 Personen aus der Bewohnerschaft und 27 aus der Belegschaft wurden nicht geimpft. Sie waren in den zurückliegenden sechs Monaten an Corona erkrankt und gelten als geheilt. In der Einrichtung wohnen derzeit 188 Seniorinnen und Senioren, beschäftigt sind 170 Mitarbeiter.

Lesen Sie auch:

Auch jetzt, nach Beendigung der Quarantänezeit, sind Besuche nach wie vor nur mit Anmeldung und nur eine Person pro Bewohner am Tag mit aktuellem Negativ-Testergebnis möglich. Ein Antigen-Schnelltest für den Besuch wird in der Einrichtung für die Angehörigen angeboten. Es werden auch wieder neue Bewohner in allen Bereichen – Kurzzeitpflege, vollstationäre Pflege sowie beschützender Wohnbereich – aufgenommen.

"Ich freue mich, dass das Kreisalten- und Pflegeheim Werneck diese schwierige Phase überstanden hat", sagt Landrat Florian Töpper, der Vorsitzender des Verwaltungsrats des Kreisalten- und Pflegeheims Werneck ist. Aus Gesprächen mit den Menschen vor Ort habe er erfahren, wie kräftezehrend und belastend die Zeit seit Dezember für alle gewesen sei. "Auch mir ging das sehr nahe."

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Werneck
Irene Spiegel
Coronavirus
Covid-19-Pandemie
Firmenmitarbeiter
Florian Töpper
Gesundheitsbehörden
Impfungen
Kreisalten- und Pflegeheim
Mitarbeiter und Personal
Pflegeheime
Quarantäne
Überwachung und Kontrolle
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!