Schweinfurt

Den Durst und Hunger nach Gerechtigkeit stillen

Die Vesperkirche öffnet zum fünften Mal ihre Tore. Dabei geht es um mehr als ein günstiges Mittagessen. Welche werden sonst noch dort mit einfließen.
Gäste und Gastgeber. Zum fünften Mal ist St. Johannis Gastgeber der Vesperkirche.
Foto: Anand Anders | Gäste und Gastgeber. Zum fünften Mal ist St. Johannis Gastgeber der Vesperkirche.

Erst Tagessuppe, dann Fränkischer Sauerbraten mit Kartoffelklößen und Apfelrotkohl oder - vegetarisch -überbackener Blumenkohl mit Kartoffeln und Salat, und am Ende Kaffee und gespendete Kuchen, standen auf der Speisekarte, als die Vesperkirche am Sonntag mit einem Gottesdienst, gehalten von den Pfarrern Dekan Oliver Bruckmann und Jochen Keßler-Rosa, eröffnet wurde. Auch in ihrer fünften Auflage versteht sie sich als Gemeinschaft stiftende Veranstaltung über Generationen, Religionszugehörigkeit oder sozialen Status hinweg. "Gemeinsam statt einsam" lautet heuer das Motto. In der Vesperkirche, die ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!