Sennfeld

Der Kreisjugendring ist gut aufgestellt

Zurück in den Vorstand: Nadine Bechmann (rechts) wurde nach zweieinhalb Jahren Abwesenheit wieder in den Vorstand gewählt. KJR-Vorsitzender Christoph Simon begrüßte sie in dem Gremium.
Foto: Sabrina Leske | Zurück in den Vorstand: Nadine Bechmann (rechts) wurde nach zweieinhalb Jahren Abwesenheit wieder in den Vorstand gewählt. KJR-Vorsitzender Christoph Simon begrüßte sie in dem Gremium.

Bereits zum zweiten Mal tagte die Vollversammlung des Kreisjugendrings (KJR) Schweinfurt in digitaler Form. KJR-Vorsitzender Christoph Simon begrüßte rund 50 Delegierte, Gäste und Interessierte zur digitalen Vollversammlung. Man zog ein Resümee zum Grundlagenvertrag mit dem Landkreis, konnte ein vakantes Vorstandsamt besetzen und beschloss eine umfangreiche Arbeits- und Finanzplanung für 2022. So heißt es in einer PressemitteilungIn seiner Begrüßung ging Christoph Simon auf die aktuell schwierige Lage für die Kinder und Jugendlichen ein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!