Schweinfurt

Deutschlands jüngste Musik-Elite

Wenn Deutschlands jüngste musikalische Elite zu den Instrumenten greift, begeistert sie Kritiker, Solisten, Dirigenten und Publikum gleichermaßen: „What an enormous pleasure to meet this wonderful next generation of colleagues! I think the future of orchestras is safe in your hands...” (Sir Simon Rattle). Kein Wunder, dass auch in Schweinfurt alle zwei Jahre ein Konzert mit dem Bundesjugendorchester ein fester Bestandteil des hochkarätigen Spielplans ist.

Unter der musikalischen Leitung von Hermann Bäumer und unterstützt von Wieland Welzel (Pauke) wird das Bundesjugendorchester um 19.30 Uhr am Freitag, 11. Januar (Konzertmiete I und freier Verkauf) folgendes Programm spielen: Leonard Bernsteins „Symphonische Tänze“ aus dem Musical „West Side Story“, William Krafts „Konzert für Pauken und Orchester Nr. 1“ und als Hauptwerk des Abends „Le Sacre du Printemps“ von Igor Strawinsky.

Hermann Bäumer ist seit der Spielzeit 2011/12 Chefdirigent des Philharmonischen Staatsorchesters in Mainz und Generalmusikdirektor am dortigen Staatstheater. Seine durchdachten und einfallsreichen Programme sowie die Auseinandersetzung mit außergewöhnlichem musikdramatischem Repertoire bescheren ihm großen Zuspruch von Publikum und Fachpresse. Als einstiger Berliner Philharmoniker weiß er um die Raffinessen guter Orchesterarbeit und wird für seine bescheidene Art auf der ganzen Welt geschätzt.

Er dirigierte Orchester wie die Sächsische Staatskapelle Dresden, die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, die Stuttgarter Philharmoniker, die Bamberger Symphoniker, das Bayerische Staatsorchester München, diverse Rundfunkorchester wie das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunk und das Radio-Sinfonieorchester Oslo, die Norwegian National Opera, das Iceland Symphony Orchestra, das Sinfonieorchester St. Gallen und das New Japan Philharmonic Orchestra.

Nach fünfjähriger Mitgliedschaft im Bundesjugendorchester studierte Pauker Wieland Welzel von 1993 bis 1997 an der Musikhochschule seiner Heimatstadt Lübeck bei Klaus Reda und Peter Sewe (Pauke) sowie Peter Wulfert und William Zien (Schlagzeug). 1995 trat er sein erstes Engagement als Solopauker der Mecklenburgischen Staatskapelle in Schwerin an. Seit 1997 ist er Pauker bei den Berliner Philharmonikern. Die Zugehörigkeit zu diesem Orchester bedeutet für ihn „die Verpflichtung, das Erbe weiterzutragen und den besonderen Klang zu erhalten, der niemals verschwinden darf“.

Vorverkauf ab Samstag, 1. Dezember, Tel. (0 97 21) 51 49 55 oder 5 10 – oder Internet: www.theater-schweinfurt.de

Dirigent Hermann Bäumer setzt sich mit einem außergewöhnlichen musikdramatischen Repertoire auseinander.
Foto: Felix Broede | Dirigent Hermann Bäumer setzt sich mit einem außergewöhnlichen musikdramatischen Repertoire auseinander.
Das Bundesjugendorchester unter der musikalischen Leitung von Hermann Bäumer begeistert Kritiker, Solisten, Dirigenten und Publikum.
Foto: Steffen Kugler | Das Bundesjugendorchester unter der musikalischen Leitung von Hermann Bäumer begeistert Kritiker, Solisten, Dirigenten und Publikum.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schweinfurt
Bamberger Symphoniker
Bayerischer Rundfunk
Berliner Philharmoniker
Bernstein
Bundesjugendorchester
Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Leonard Bernstein
Publikum
Simon Rattle
Stadtkultur Schweinfurt
Sächsische Staatskapelle Dresden
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!