Schweinfurt

Digitaler Helfer aus Schweinfurt für Diesellokomotiven

Die Firma GPSoverIP hat ihren Firmensitz in der Hauptbahnhofstraße.
Foto: Waltraud Fuchs-Mauder | Die Firma GPSoverIP hat ihren Firmensitz in der Hauptbahnhofstraße.

Die DB Regio will mit dem GPSauge des Schweinfurter Unternehmens GPSoverIP (Hauptbahnhofstraße 2) „Millionen Liter Diesel sparen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Deutschen Bahn AG.

Die Übertragung von Geokoordinaten mit dem GPSauge hat sich bereits bei Lastwagen und bei Bussen bewährt. Auch wurde die Firma GPSoverIP für ihre Entwicklung mehrfach ausgezeichnet.

Der günstigste Verbrauch wird errechnet

Die DB Regio will das energiesparende Fahren nun auf die Dieseltriebzüge ausweiten. Im Probebetrieb erfasst das multifunktionale Telematiksystem bereits Verbrauchsdaten und übermittelt die darauf fußenden Empfehlungen an den Führerstand.

Ziel von DB Regio ist es, in Deutschland jährlich den Dieselverbrauch ihrer Züge um zwölf Millionen Liter und die Kohlendioxidemissionen um 30 000 Tonnen (= sieben Prozent) zu reduzieren.

Jederzeit aktuell

2019 soll das GPSauge in 850 Dieselloks eingebaut sein. Die Geräte zeigen, was die Lok wann gemacht hat (Rangierfahrt, Stand, Fahrt, Geschwindigkeit, Kraftstoffverbrauch). Basierend auf diesen Daten wird ein Fahrprofil für jede Strecke errechnet. Dem Lokführer werden diese Fahrempfehlungen auf dem Display angezeigt. Je nachdem ob der Lokführer noch einen Zeitpuffer hat oder ein Verspätung aufholen muss, wird das System die beste Fahrweise vorschlagen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schweinfurt
Gerd Landgraf
DB Regio AG
Deutsche Bahn AG
Lokführer
Wirtschaft Schweinfurt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!