Schweinfurt

MP+Drogenhandel in der Bewährungszeit? Angeklagter schweigt

Fünfeinhalb Jahre Haft hatte der 27-Jährige kassiert. Noch in der Entziehungsanstalt soll er eine neue Dealerei eingefädelt haben.
Symbolbild: Gericht/Justiz
Foto: Oliver Berg (dpa) | Symbolbild: Gericht/Justiz

Dreist klingt es schon, wenn stimmt, was die Staatsanwaltschaft Schweinfurt einem 27-Jährigen aus dem Landkreis Schweinfurt zur Last legt. Er soll Anfang 2020, als er sich gemäß Gerichtsbeschluss noch in einem psychiatrischen Krankenhaus zur Therapie seiner Drogenabhängigkeit befand, erneut mit dem Handel von Drogen begonnen haben.In mindestens drei Fällen habe der Mann zwischen Anfang Februar und Ende April vorletzten Jahres an einen Kunden 20 Gramm Crystal-Meth zum Preis von 50 Euro pro Gramm verkauft.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!