Gerolzhofen

Das Gutachten zur Steigerwaldbahn ist da

Das Gutachten weist ein Nachfragepotenzial von lediglich 563 Reisenden-Kilometern aus. Für eine Reaktivierung der Strecke hätte der Wert bei mindestens 1000 liegen müssen.
Die stillgelegte Bahnstrecke von Schweinfurt über Gerolzhofen nach Kitzingen hat viel zu wenig Fahrgastpotenzial. Dies hat die Bayerische Eisenbahngesellschaft errechnet. 
Foto: Hartmut Hess | Die stillgelegte Bahnstrecke von Schweinfurt über Gerolzhofen nach Kitzingen hat viel zu wenig Fahrgastpotenzial. Dies hat die Bayerische Eisenbahngesellschaft errechnet. 

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), die im Auftrag des Freistaats den regionalen Bahnverkehr plant, finanziert und kontrolliert, hat am Freitagvormittag um 8.40 Uhr die Ergebnisse ihrer Fahrgast-Potenzialanalyse für die sogenannte Steigerwaldbahn zwischen Schweinfurt und Kitzingen per Mail veröffentlicht. Die gutachterliche Prognose weist ein Nachfragepotenzial von lediglich 563 Reisenden-Kilometern pro Kilometer Streckenlänge aus. Damit wird der maßgebliche Schwellenwert von mindestens 1000 Reisenden-Kilometer pro Kilometer Streckenlänge sehr deutlich verfehlt. Dieser Schwellenwert ist Teil der ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
Inkl. GRATIS Tablet
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Inkl. GRATIS Samsung Tab A7