Gerolzhofen

Eine Ausstellung vom Ankommen und Weggehen in Gerolzhofen

Die interessante Sonderausstellung "Woher – wohin" in der Rüstkammer zeigt, dass Mobilität und Migration seit Jahrhunderten prägende Elemente unserer Gesellschaft sind.
Die Ausstellung 'Woher – wohin' in der Rüstkammer des Alten Rathauses wurde am Wochenende eröffnet: (von links) Anne Kraft vom Bezirk Unterfranken, Bürgermeister Thorsten Wozniak, Kulturreferentin Kerstin Krammer-Kneißl, Tourismus-Leiterin Beate Glotzmann, Altbürgermeister und Ehrenbürger Hartmut Bräuer und Stadtführerin Evamaria Bräuer.
Foto: Klaus Vogt | Die Ausstellung "Woher – wohin" in der Rüstkammer des Alten Rathauses wurde am Wochenende eröffnet: (von links) Anne Kraft vom Bezirk Unterfranken, Bürgermeister Thorsten Wozniak, Kulturreferentin Kerstin Krammer-Kneißl, Tourismus-Leiterin Beate Glotzmann, Altbürgermeister und Ehrenbürger Hartmut Bräuer und Stadtführerin Evamaria Bräuer.

Nach einer langen durch Corona bedingten Pause gibt es im Stadtmuseum Gerolzhofen zum Herbstfest – wie es früher stets üblich war – wieder eine Sonderausstellung zu sehen. Es handelt sich um eine Wanderausstellung, die der Bezirk Unterfranken in Zusammenarbeit mit dem Museum für Franken konzipiert hat. Die Schau trägt den Titel "Woher – Wohin. Eine Ausstellung vom Ankommen und Weggehen".

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!