Fetziger Beat und tiefes Gefühl

Das Publikum klatschte schon beim Intro „We will Rock you“ ungeniert den Rhythmus mit. Spätestens beim zweiten Lied wippten die meisten Füße im Takt - sowohl auf der Bühne als auch im Saal.
Rocksongs aus den 70er und 80er Jahren sang der 27-köpfige Thalia-Chor Schweinfurt unter der Leitung von Monika Oser im Konzertsaal des Augustinums.
Foto: FOTO Gabi Kriese | Rocksongs aus den 70er und 80er Jahren sang der 27-köpfige Thalia-Chor Schweinfurt unter der Leitung von Monika Oser im Konzertsaal des Augustinums.

Das Rocksong-Thema des jüngsten Thalia-Chor-Konzerts im Augustinum verfehlte seine Wirkung nicht und versetzte Akteure und Zuhörer in mehr als beschwingte Stimmung. Einfach mitreißend und in der Zusammenstellung durchaus abwechslungsreich und überraschend entpuppte sich das erstmals präsentierte, neue Repertoire des 27-köpfigen Schweinfurter Chores unter der engagierten Leitung von Monika Oser. Trotz gelungenem Choreografieanteil auf dem Podium bedurfte es schlichtweg nur der stimmgewaltigen Melodie und fetzigen Rhythmen, um die rund 130 Konzertbesucher zu begeistern. Während die Thalia-Choristen fest ihre ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!