Schweinfurt

MP+Für die letzte Station im Leben: Johanniter können Hospiz in Schweinfurt bauen

Die Johanniter wollen in Schweinfurt am Bergl ein Hospiz bauen, in dem Menschen die letzte Phase ihres Lebens bis zum Tod verbringen können. Was der Betreiber von den Kommunen erwartet.
So sieht das Hospiz der Johanniter in Pentling (Lkr. Regensburg) aus. Der Neubau in Schweinfurt könnte eine ähnliche Dimension erhalten.
Foto: Andreas Denk /Johanniter Ostbayern | So sieht das Hospiz der Johanniter in Pentling (Lkr. Regensburg) aus. Der Neubau in Schweinfurt könnte eine ähnliche Dimension erhalten.

Die Johanniter-Unfallhilfe Unterfranken ist ihrem Plan, eine stationäre Hospiz-Einrichtung in Schweinfurt innerhalb der nächsten zwei Jahre zu bauen, einen entscheidenden Schritt näher gekommen. Der Hauptausschuss des Stadtrates stimmte ebenso zu wie kürzlich der Sozialausschuss des Kreistags.7,4 Millionen Euro soll der Bau kosten, der in der Heisenbergstraße in Schweinfurt hinter dem Edeka-Markt und gegenüber dem Sportplatz des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums entstehen soll.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!