Geldersheim

Geldersheim fordert auch „Obergrenze“

Keinen Widerspruch der Gemeinde gibt es bezüglich der Erweiterung der Asylunterkunft in den Conn Barracks. Eine Sorge im Rat ist aber, dass die Zahl der im „neuen Ortsteil“ untergebrachten Asylbewerber unbegrenzt ansteigen könnte. Auf Antrag von Martin Schlör fordert Geldersheim hier eine Festschreibung der derzeit genannten Zahl von 2600 Menschen als Obergrenze – als „politisches Signal“.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung