Gerolzhofen

Gerolzhofen fährt beim Geomaris jetzt einen harten Kurs

Die Stadt will es nicht länger dulden, dass Badegäste im Freizeitbad bewusst die Corona-Vorsichtsmaßnahmen missachten. Kontrollen werden verschärft – bis hin zum Rauswurf.
Im Eingangsbereich des Freizeitbads Geomaris werden die Gäste um gegenseitige Rücksichtnahme gebeten.
Foto: Klaus Vogt | Im Eingangsbereich des Freizeitbads Geomaris werden die Gäste um gegenseitige Rücksichtnahme gebeten.

Weil im Freizeitbad Geomaris einige Badegäste zunehmend bedenkenloser gegen die bestehenden Schutzvorschriften verstoßen, hat sich nun auch der Bürgermeister von Gerolzhofen (Lkr. Schweinfurt) zu Wort gemeldet. Thorsten Wozniak will die offenkundigen Verstöße gegen das gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Schweinfurt ausgearbeitete Hygiene-Konzept im Bad nicht länger hinnehmen. "Unsere Kontrollen werden intensiviert", kündigt er an. Zugleich will er einen harten Kurs fahren: "Wir weisen darauf hin, dass Besucherinnen und Besucher bei Nicht-Beachtung der Vorschriften das Schwimmbad verlassen müssen." Das ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat