Schweinfurt

Haushalt: Landkreis plant bis 2023 mit wachsenden Schulden

Der wegen der Corona-Pandemie neugegründete Ferienausschuss hat den Landkreishaushalt 2020 verabschiedet. Zudem gibt es Unterstützung für das Tierheim Schwebheim.
Im Bildaus der Zeit vor der Corona-Pandemie. Bei der Sitzung des neugegründeten Ferienausschusses war der Saal auf 13 Mitglieder begrenzt.
Foto: Anand Anders | Im Bildaus der Zeit vor der Corona-Pandemie. Bei der Sitzung des neugegründeten Ferienausschusses war der Saal auf 13 Mitglieder begrenzt.

Kreiskämmerer Wolfgang Schraut ist sich sicher: Die Corona-Krise wird auch Auswirkungen auf die Finanzen des Landkreises haben. Dass diese zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar sind, machte er zu Beginn der Sitzung des neugegründeten Ferienausschusses gleich klar. Die Haushaltszahlen, die er vorgestellt hat, basieren auf den Verhältnissen vor der Corona-Krise. Es sei "unseriös, irgendwelche Zahlen jetzt schon in die Finanzplanung abschätzbar einzuarbeiten", ohne zu wissen, wie sich die Krise auf den Landkreis auswirken wird, sagt er.

Das Gremium hat dem Landkreishaushalt 2020 einstimmig zugestimmt. Schraut plant mit Erträgen und Aufwendungen von je 106 Millionen Euro. Am Ende soll ein planmäßiges Defizit von 0,7 Millionen Euro stehen. Der Schuldenstand konnte in den vergangenen zehn Jahren reduziert werden und beträgt etwa 5,2 Millionen Euro.

Schuldenstand wird auf 16 Millionen Euro steigen

Das soll sich in den kommenden Jahren jedoch ändern. Bis 2023 werden die Schulden im Landkreis auf 16 Millionen Euro anwachsen. Der Grund dafür ist der Neubau des Goppel-Berufsschulzentrums (BSZ) und ein Förderkredit, bei dem die Summe aber nicht vollständig zurückgezahlt werden muss. Eine Reduzierung der Schulden sei aufgrund der geplanten Generalsanierung der Schulgebäude nicht mehr möglich, heißt es in dem im Januar gefassten Entwurf. 

Die Umlagekraft der Landkreisgemeinden ist laut Schraut in den letzten Jahren "stark wachsend", innerhalb eines Jahres ist sie um 7,8 Prozent auf knapp 132 Millionen Euro gestiegen. Die Kreisumlage, mit der die Gemeinden den Landkreis finanzieren, bleibt bei 37 Prozent auf Rekordtief. Schraut betonte, dass der Landkreis Schweinfurt mit dem Wert zu den Top Drei in Bayern zähle. Er gehe davon aus, 2020 auf einer ähnlichen Position zu landen. Insgesamt plant er Einnahmen aus der Kreisumlage von fast 50 Millionen Euro.

Das könnte in den Folgejahren schon anders aussehen. Bis 2023 prognostiziert der Kreiskämmerer eine rückläufige Umlagekraft. Auch der Hebesatz könnte auf 41,1 steigen, um den Haushalt auszugleichen. "Wenn alle diese Annahmen zutreffen würden, hätten wir 10 Millionen Euro Rücklagen zum 31.12.2023 verfügbar", sagt Schraut. Im aktuellen Jahr belaufen sich die Rücklagen auf 26 Millionen Euro. "Wir werden in den nächsten Jahren deutlich unsere Rücklagen in Anspruch nehmen müssen", so Schraut.

Unterstützung für Tierheim Schwebheim

Der Ferienausschuss stimmte außerdem zu, den Tierschutzverein Stadt und Landkreis Schweinfurt e.V. bei der Sanierung des Flachdachs und dem Neubau einer Hunde-Quarantänestation zu unterstützen. Für das Dach, für das laut Schraut "klarer Sanierungsbedarf" besteht, will der Landkreis 20 000 Euro beisteuern. Einen einmaligen Zuschuss von bis zu 40 000 Euro soll es für den Bau der Hunde-Quarantänestation geben. Kreisrat Gerhard Eck (CSU) würdigte den Beschluss, man solle sich die Arbeit vor Ort mal anschauen, "vorzügliche Arbeit" werde dort geleistet.

Es sei nicht vertretbar, dass der Tierschutzverein seine liquiden Mittel für diese beiden Maßnahmen einsetzen müsse, sagt Schraut. Als Bedingung für die Unterstützung gilt der Betrieb des Tierheims für weitere zehn Jahre und die Aufnahme von Fundtieren.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Schweinfurt
Lisa Marie Waschbusch
Bau
CSU
Generalsanierungen
Gerhard Eck
Sanierung und Renovierung
Schulden
Schuldenstand
Tierheime
Tierschutzvereine
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!