Schweinfurt

MP+Investieren während der Corona-Pandemie: ANT baut im Maintal neue Halle

Seit drei Jahrzehnten gibt es die Firma ANT Antriebstechnik, seit 16 Jahren ist sie im Maintal in Schweinfurt angesiedelt. Warum die Firma auch verstärkt auf Ausbildung setzt.
Die Firma ANT Antriebstechnik wurde vor 30 Jahren gegründet und hat seit 2005 ihren Sitz im Maintal. Hergestellt werden unter anderem Kugelgewindetriebe, Lineareinheiten und Spindelhubgetriebe sowie komplette Handhabungssysteme.
Foto: Anand Anders | Die Firma ANT Antriebstechnik wurde vor 30 Jahren gegründet und hat seit 2005 ihren Sitz im Maintal. Hergestellt werden unter anderem Kugelgewindetriebe, Lineareinheiten und Spindelhubgetriebe sowie komplette Handhabungssysteme.

40 Mitarbeiter hat die Firma ANT Antriebstechnik im Maintal, darunter nun auch drei neue, sehr junge: Die Auszubildenden Kai Zindler, Erik Danjo und Alvina Ruppel wurden kürzlich übernommen. Die drei sind Zerspanungsmechaniker, was angesichts des Trends in der Branche hin zu immer mehr computergesteuerten CNC-Maschinen ungewöhnlich ist.Firmenchef Hans Szczecina betont, man arbeite sowohl mit den modernen CNC-Maschinen als auch der konventionellen Zerspanungstechnik bei einzelnen individuell gefertigten Produkten.

Weiterlesen mit MP+