Schweinfurt

Landesgartenschau in Schweinfurt 2026: Was passiert mit der alten Panzerhalle?

Die Berliner Landschaftsarchitekten Planorama gestalten die Landesgartenschau in der Ledward Kaserne. Wie geht es mit dem Grünen Band durch die Stadt bis zum Main weiter?
Blick von der Carus-Allee in Richtung Panzerhalle 237, die bei der Landesgartenschau 2026 als Blumenhalle fungieren könnte.
Foto: Anand Anders | Blick von der Carus-Allee in Richtung Panzerhalle 237, die bei der Landesgartenschau 2026 als Blumenhalle fungieren könnte.

Im Sommer überzeugten die Ideen der Berliner Landschaftsarchitekten Planorama für die Gestaltung der zehn Hektar großen Fläche im Nord-Westen der Ledward Kaserne als Landesgartenschau für 2026 die Jury am meisten. Nun hat der Stadtrat dem Sieger des Gestaltungswettbewerbs auch den Auftrag erteilt, die Landesgartenschau zu gestalten."Der Entwurf hat sich deutlich abgehoben von den anderen und er geht sehr sensibel mit dem Areal um", betonte Baureferent Ralf Brettin. Wichtig sei vor allem der Aspekt der Nachhaltigkeit und der Anpassung an das sich verändernde Stadtklima mit immer heißeren Sommern.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!