Gerolzhofen

MP+Grundbesitzer pokert zu hoch: Gerolzhofen statuiert jetzt ein Exempel und plant Baugebiet um

Weil ein Landwirt seinen Acker nicht an die Stadt verkaufen will, plant die Stadt nun das Baugebiet "Am Nützelbach 3" um den Acker herum. Das ist nicht einfach.
Das Baugebiet 'Am Nützelbach 2' am südlichen Stadtrand von Gerolzhofen wird gerade erschlossen. Dort ist bereits vorgesehen, dass die Straßen einfach in Richtung Westen verlängert werden in das neue Gebiet 'Am Nützelbach 3'. Doch jetzt gibt es Probleme.
Foto: Michael Mößlein | Das Baugebiet "Am Nützelbach 2" am südlichen Stadtrand von Gerolzhofen wird gerade erschlossen. Dort ist bereits vorgesehen, dass die Straßen einfach in Richtung Westen verlängert werden in das neue Gebiet "Am Nützelbach 3". Doch jetzt gibt es Probleme.

Am Montagabend stellte Frank Braun von der Planungsschmiede Braun in der öffentlichen Stadtratssitzung erstmals den Entwurf eines Bebauungsplans für das Neubaugebiet "Am Nützelbach 3" vor, das sich westlich direkt an das Baugebiet "Am Nützelbach 2" anschließen soll, wo ja gerade die letzten Erschließungsarbeiten laufen. Dabei gab es eine überraschende Erkenntnis: Mitten durch das geplante dritte Baugebiet am Nützelbach verläuft in Nord-Süd-Richtung ein rund 20 Meter breiter Streifen, der nicht für eine Bebauung vorgesehen ist.Was hat es damit auf sich?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!