Gerolzhofen

Meditative Besinnung in den Kirchen

Seit Aschermittwoch hängen an den Altären in den Kirchen der Pfarreiengemeinschaft Marienhain wieder die Misereor-Hungertücher. Die Aktion wird in diesem Jahr zum ersten Mal ökumenisch von Misereor und Brot für die Welt gemeinsam veranstaltet, schreibt Pfarrer Andreas Engert. Es steht unter dem Thema: „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“

Um dem Bild des Hungertuches und seiner Botschaft näher zu kommen, sind die Gläubigen eingeladen, an den Nachmittagen der Sonntage während der Fastenzeit und auch am Karfreitag und den beiden Ostertagen jeweils von 14 Uhr bis 17 Uhr in die Kirche zu kommen, in einer meditativen Besinnung jedes Mal einem anderen Aspekt des Hungertuches nachzuspüren und sich selber in einer persönlichen Auszeit mit der Botschaft des Bildes auseinanderzusetzen. Dazu wird leise Musik laufen, es liegen Texte zur persönlichen Besinnung in den Kirchen aus.

1. Fastensonntag (21. Februar): Du stellst meine Füße auf weiten Raum

2. Fastensonntag (28. Februar): Aus welchem Stoff sind wir?

3. Fastensonntag (7. März): Spuren der Erde – Spuren des Himmels

4. Fastensonntag (14. März): Wieder stehen – widerstehen

5. Fastensonntag (21. März): Wir sind verletzlich

Palmsonntag (28. März)/Karfreitag (2. April): Auf Zehenspitzen

Ostersonntag (4. April)/Ostermontag (5. April): Goldfäden im Chaos

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Gerolzhofen
Altäre
Fastenzeit
Gläubige
Ökumene
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!