Schweinfurt

MP+Müllproblem an Schweinfurter Sammelstelle: Welche Spenden sinnvoll sind und welche nicht

Viele sind entsetzt über den Krieg und wollen helfen. Aber nicht jede gut gemeinte Spende ist auch gut und hilfreich. Warum in Schweinfurt viele Spenden im Müll landen.
Martin Seltsam und Jörg Klehe arbeiten als ehrenamtliche Helfer in der Hilfsgüter-Sammelstelle des BRK in der Gorch-Fock-Straße 1a in Schweinfurt. Auf rund hundert Quadratmetern werden im Gebäude der alten Feuerwache Hilfsgüter für Geflüchtete aus der Ukraine angenommen und verteilt.
Foto: Anand Anders | Martin Seltsam und Jörg Klehe arbeiten als ehrenamtliche Helfer in der Hilfsgüter-Sammelstelle des BRK in der Gorch-Fock-Straße 1a in Schweinfurt. Auf rund hundert Quadratmetern werden im Gebäude der alten Feuerwache Hilfsgüter für Geflüchtete aus der Ukraine angenommen und verteilt.

Seit dem russischen Überfall auf die Ukraine wollen viele Menschen ihr Möglichstes tun, um denen zu helfen, die im Krieg und auf der Flucht davor alles verloren haben. Dass nicht jede Sachspende dabei ihr Ziel erfüllt, zeigt ein aktueller Besuch in der Hilfsgüter-Sammelstelle des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) in Schweinfurt.In den Kisten in einer Ecke der Halle der ehemaligen Feuerwache stapeln sich neben einigen Hilfsgütern zahlreiche angebrochene Tassen, zusammengeklebte Teller und allerlei unbrauchbares Geschirr.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!