Schweinfurt

MP+Nach Demo in Schweinfurt: Urteile im Schnellverfahren wegen Gewalt gegen Polizei

Nach dem "Spaziergang" durch die Schweinfurter Innenstadt am Sonntag leisteten einzelne Demonstranten Widerstand gegen die Polizei. Wieso es am Montag bereits Strafen gab.
Bis zu 2000 Menschen kamen laut Polizei am Sonntagabend zu einem 'Spaziergang' durch die Schweinfurter Innenstadt. Bereits am Montag wurden zwei Demonstranten wegen Körperverletzung verurteilt.
Foto: Oliver Schikora | Bis zu 2000 Menschen kamen laut Polizei am Sonntagabend zu einem "Spaziergang" durch die Schweinfurter Innenstadt. Bereits am Montag wurden zwei Demonstranten wegen Körperverletzung verurteilt.

Der "Spaziergang" mit Protest gegen Impfpflicht und Anti-Corona-Maßnahmen der Regierung hatte für zwei junge Männer aus der Stadt und dem Landkreis Schweinfurt gravierende Folgen. Sie waren am späteren Sonntagabend, als der friedliche Umzug durch die Stadt vorbei war, in Körperverletzungen gegen Polizisten verwickelt. Am Tag darauf bereits wurden sie verurteilt - zu sechs und acht Monate Haft auf Bewährung sowie 1500 und 3500 Euro Geldauflage.Angeklagt waren am Montag ein 29 Jahre alter Schweinfurter sowie ein 27-Jähriger aus dem Landkreis Schweinfurt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!