Sömmersdorf

MP+Silvia Kirchhof wird Regisseurin von "Robin Hood" in Sömmersdorf

Die Gerolzhöfer Theatermacherin übernimmt die Inszenierung beim Sömmersdorfer Abenteuerstück 2022. Die Fränkischen Passionsspiele werden auf 2024 verschoben.
Als neue Regisseurin für ihr 'Robin Hood'-Freilichttheater stellte der Vorstand des Vereins Fränkische Passionsspiele Sömmersdorf (von links) Dieter Mergenthal, Johannes Gessner und Norbert Mergenthal die Gerolzhöfer Theatermacherin Silvia Kirchhof vor.
Foto: Silvia Eidel | Als neue Regisseurin für ihr "Robin Hood"-Freilichttheater stellte der Vorstand des Vereins Fränkische Passionsspiele Sömmersdorf (von links) Dieter Mergenthal, Johannes Gessner und Norbert Mergenthal die Gerolzhöfer Theatermacherin Silvia Kirchhof vor.

Die Gerolzhöfer Künstlerin Silvia Kirchhof wird in Sömmersdorf die Inszenierung des Abenteuerstücks "Robin Hood – eine Legende" im kommenden Jahr 2022 übernehmen. Nach der überraschenden Absage des bisherigen, äußerst erfolgreichen Regie-Duos Marion Beyer und Hermann J. Vief, hat der Verein Fränkische Passionsspiele Sömmersdorf jetzt die in der Region bekannte Regisseurin für seine Eigenproduktion engagiert.In "Schockstarre" sei der Vereinsvorstand gewesen, als die bisherigen Regisseure absagten, absagen mussten, erklärt Co-Vorsitzender Norbert Mergenthal.

Weiterlesen mit MP+