Schweinfurt

„Rassismus hat an unserer Schule keinen Platz“

Das 'Konzert gegen  Rassismus'diente dazu, den Titel „Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage', der im vergangenen Jahr erworben wurde, weiter aufrechtzuerhalten.
Foto: Johannes Stöber | Das "Konzert gegen Rassismus"diente dazu, den Titel „Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage", der im vergangenen Jahr erworben wurde, weiter aufrechtzuerhalten.

„Wieso lassen wir denn eigentlich so viele Ausländer ins Land?“ „Die sollen dahin zurück, wo sie hergekommen sind!“. Solche Aussagen sind heute in unserer Gesellschaft häufig zu hören.  Genau dieses Thema sprach das „Konzert gegen Rassismus“ der Walther-Rathenau Schulen an. Das Motto: „Schule zeigt Courage“. Es ist ein Aufruf, mutig zu sein, sich für andere einzusetzen und die freiheitlichen Werte unserer Demokratie offen zu verteidigen, heißt es in einer Pressemitteilung. Im vergangenen Jahr hatten über 70 Prozent der Schüler eine Petition gegen Rassismus unterschrieben. Seitdem trägt das „Rathenau“ offiziell den Titel „Schule gegen Rassismus - Schule mit Courage“. Um diese Auszeichnung zu erhalten, mussten sich die Schulen verpflichten, jedes Jahr ein Projekt zum Thema Diskriminierung durchzuführen. Das Konzert, organisiert von Sprachenlehrerin Klaudyna Pakosch, fand im Pausenhof statt und hatte, passend zum Thema, ein vielfältiges und buntes Programm.

Zunächst leitete Schülersprecher Francesco Schulze-Wierling die Veranstaltung, zu der sich die gesamte Schule versammelt hatte, mit einer „Anti-Rassismus Rede“ ein. Er erzählte von den Erfahrungen seines Bruders, der in den USA geboren wurde und der nach dem Umzug nach Deutschland mit Ausgrenzung und Diskriminierung konfrontiert wurde. Im Anschluss richtete er einen Appell an alle Schüler und Lehrer: „Wir dürfen nicht aufgeben und müssen gegen jegliche Form von Diskriminierung kämpfen“. Die Aussage war klar: „Rassismus hat an unserer Schule keinen Platz“.

Zum Auftakt eroberten die Schüler der 5. Klassen die Bühne und zeigten mit einer mitreißenden „Bodypercussion“ Taktgefühl. Daraufhin begeisterte die Schulband die Zuhörer mit ihren neuen Stücken „Fading“ und „Counting Stars“. Im Anschluss an die virtuose Darbietung einer fröhlichen Mozart-Sonate auf dem Keyboard von Alexander Nicklaus rundete die Würzburger Beat-Box Gruppe „Seven Beatz“ die Veranstaltung mit spannenden Laut-Rhythmus-Kreationen ab.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schweinfurt
Klaus Richter
Demokratie
Diskriminierung
Konzerte und Konzertreihen
Lehrerinnen und Lehrer
Rassismus
Schulen
Schulhöfe
Schülerinnen und Schüler
Veranstaltungen
Walther Rathenau
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (2)