Gerolzhofen

Rehbock rennt in gleich zwei Autos

Am Sonntag mussten Streifen der Polizei Gerolzhofen zwei Wildunfälle aufnehmen. Am Nachmittag gegen 16.15 Uhr fuhr ein Mercedes-Fahrer von Mönchstockheim kommend in Richtung Gerolzhofen. Kurz vor Rügshofen querte ein Reh die Fahrbahn und wurde vom Pkw erfasst. Der Rehbock blieb kurz auf der Straße liegen, stand dann wieder auf und rannte in ein weiteres Fahrzeug, das von Gerolzhofen in Richtung Mönchstockheim unterwegs war. Trotz der zwei Kollisionen rannte der Bock nochmals weiter. Der zuständige Jagdpächter wurde von dem Vorfall informiert, um nach dem Tier zu suchen. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf jeweils 600 Euro geschätzt.
Zu einem weiteren Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Reh kam es dann gegen 20.15 Uhr an der Abzweigung nach Sulzheim aus Richtung Mönchstockheim kommend. Hierbei wurde das Reh getötet. Am Pkw entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Gerolzhofen
Klaus Vogt
Auto
Jagdpächter
Tiere und Tierwelt
Wildunfälle
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!