Schweinfurt

MP+Rund 1300 Gegner der Corona-Maßnahmen gingen auf die Straße

Das neue Bündnis "Schweinfurt auf die Straßen" (SWADS) mobilisierte viele Bürger zur Teilnahme an einem Demonstrationszug. Die Polizei war mit einem größeren Aufgebot von Beamten vor Ort.
Rund 1300 Menschen folgten am Samstagnachmittag dem Aufruf des Bündnisses 'Schweinfurt auf die Straßen', um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren.
Foto: Steffen Krapf | Rund 1300 Menschen folgten am Samstagnachmittag dem Aufruf des Bündnisses "Schweinfurt auf die Straßen", um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren.

Rund 1300 Menschen folgten am Samstagnachmittag dem Aufruf des neuen Schweinfurter Bündnisses "Schweinfurt auf die Straßen" (SWADS), um gegen die Corona-Maßnahmen mit einem Marsch durch Schweinfurt zu demonstrieren. Mit leichter Verspätung, um 15.30 Uhr, setzte sich der Demonstrationszug vom Volksfestplatz aus, direkt am Impfzentrum vorbei, begleitet von einem Großaufgebot der Polizei in Bewegung in Richtung Marktplatz und von dort wieder zurück zum Volksfestplatz. Die Polizei hatte mit einer Teilnehmerzahl in dieser Höhe gerechnet und war mit Unterstützung der Operativen Ergänzungsdienste und der ...

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat