Werneck

Schloss Werneck: Für Café Balthasar ist eine Lösung in Sicht

Der Bezirk könnte für den Trägerverein Aufwind einspringen
Im Café Balthasar im Schloss Werneck soll erhalten bleiben. Der Bezirk will für den Trägerverein Aufwind einspringen.
Foto: Elmar Heil | Im Café Balthasar im Schloss Werneck soll erhalten bleiben. Der Bezirk will für den Trägerverein Aufwind einspringen.

Das Café Balthasar im Bezirkskrankenhaus Schloss Werneck ist schon seit Anfang November coronabedingt geschlossen. Der Betreiber, der Verein Aufwind, hatte im vergangenen Jahr angekündigt, die Einrichtung zu schließen. Nun deutet sich jedoch ein Ausweg an, um das bei Patienten, Mitarbeitern, aber auch Besuchern beliebte Café dauerhaft zu erhalten: Die Gründung eines gemeinnützigen Betriebs unter dem Namen "Schloss Werneck Selbsthilfe gGmbH" soll dies ermöglichen. Gesellschafter soll der Bezirk Unterfranken werden. Als Stammkapital sind 25 000 Euro vorgesehen.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat