Schweinfurt

Schüler verweigert weiter Quarantäne: Jetzt entscheidet München

Im Internet erntet die Familie viel Unverständnis, doch ein 13-jähriger Schweinfurter Schüler und seine Eltern streiten weiter gegen den Zwang zu Quarantäne und Corona-Test.
Sind Quarantäne und Corona-Test für einen 13-Jährigen zumutbar, nachdem ein Klassenkamerad positiv getestet wurde? Darüber muss nun der Bayerische Verwaltungsgerichtshof entscheiden.
Foto: SymbolThomas Obermeier | Sind Quarantäne und Corona-Test für einen 13-Jährigen zumutbar, nachdem ein Klassenkamerad positiv getestet wurde? Darüber muss nun der Bayerische Verwaltungsgerichtshof entscheiden.

Noch in dieser Woche will der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in München entscheiden, ob die Quarantäne-Anordnung des Gesundheitsamts Schweinfurt für einen Schüler ausgesetzt wird. Der 13-Jährige wehrt sich gemeinsam mit seinen Eltern gegen Corona-Auflagen der Behörde. Nachdem das Verwaltungsgericht Würzburg einen Eilantrag der Familie abgelehnt hat, müssen nun die Richter der höchsten Instanz in München urteilen. Die Beschwerde sei am Mittwochmorgen beim Verwaltungsgerichtshof eingegangen, sagte ein Sprecher in München auf Nachfrage dieser Redaktion. Mit einem richterlichen "Beschluss" sei in den ...

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat