Gerolzhofen

MP+Straßenbau im Kreis Schweinfurt: Wo gebaut wird und welche Baustellen verschoben werden 

Das Tiefbauamt des Landkreises Schweinfurt stellte sein Investitionsprogramm bis 2025 vor. Welche Straßenbauprojekte auf der Zielgeraden sind und wo sich neue Hindernisse auftun.
Verkehrsschilder für alle Gelegenheiten finden sich in Reih und Glied im Kreisbauhof in Gerolzhofen. Schon im nächsten Frühjahr könnten einige von ihnen auf den Baustellen zum Einsatz kommen, denn das Tiefbauamt stellte im Rahmen der Kreisausschusssitzung sein Investitionsprogramm für die Jahre bis 2025 vor. 
Foto: Helmut Glauch | Verkehrsschilder für alle Gelegenheiten finden sich in Reih und Glied im Kreisbauhof in Gerolzhofen. Schon im nächsten Frühjahr könnten einige von ihnen auf den Baustellen zum Einsatz kommen, denn das Tiefbauamt stellte im Rahmen der Kreisausschusssitzung sein Investitionsprogramm für die Jahre bis 2025 vor. 

Wer schnell von A nach B kommen will, mag sie nicht, die den Verkehrsfluss behindernden Baustellen. Auf lange Sicht sieht es anders aus, denn ist die Maßnahme fertig, weiß man meist zu schätzen, dass die "Holperpiste" Vergangenheit ist oder dass Radler nun auf ihrem Radweg unterwegs sind. Eine Reihe weiterer Baustellen brachte der  Ausschuss für Straßenbau und Radwegeinfrastruktur des Kreistages in seiner Sitzung im Kreisbauhof in Gerolzhofen auf den Weg.

Weiterlesen mit MP+