Sulzheim

Sulzheim stürzt in ein Schuldenloch

Den Startschuss für die Kanalsanierung in der Wilhelm-Behr-Straße in Sulzheim (Foto) hat der Gemeinderat erst einmal auf 2023 verschoben. Für die dringend notwendige Tiefbaumaßnahme sind im Finanzplan für 2023 zwei Millionen Euro vorgesehen.
Foto: Peter Pfannes | Den Startschuss für die Kanalsanierung in der Wilhelm-Behr-Straße in Sulzheim (Foto) hat der Gemeinderat erst einmal auf 2023 verschoben. Für die dringend notwendige Tiefbaumaßnahme sind im Finanzplan für 2023 zwei Millionen Euro vorgesehen.

Wenn kein Wunder geschieht, schreibt Sulzheims Haushalts aller Voraussicht nach in den kommenden Jahren tiefrote Zahlen. War die Gemeinde bei den Finanzen in den vergangenen Jahren auf Rosen gebettet, müssen laut Finanzplanung ab 2023 erhebliche Kredite aufgenommen werden. Das Minus von knapp 900.000 Euro im Haushalt dieses Jahres kann noch mit dem vorhandenem Guthaben von 1,9 Millionen aufgefangen werden. Aufgrund hoher Investitionen erwartet die Gemeinde 2023 einen regelrechten Finanzabsturz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!