Schweinfurt

MP+Ukraine-Krieg: Wie ZF, Bosch, SKF und andere Schweinfurter Großbetriebe auf ein Gas-Embargo vorbereitet sind

Ein Lieferstopp von russischem Gas würde Schweinfurts Industrie eiskalt erwischen. Warum das so ist und welche Betriebe besonders vom Gas abhängig sind.
Die Experten sind sich einig: Während ein Importstopp von Kohle und Öl aus Russland noch eher zu verkraften wäre, würde ein Gasliefer-Stopp die deutsche Wirtschaft hart treffen. Unser Foto zeigt die letzte russische Gas-Verdichterstation vor der ukrainischen Grenze nahe der russischen Stadt Kursk.
Foto: B3055 Tass Morev | Die Experten sind sich einig: Während ein Importstopp von Kohle und Öl aus Russland noch eher zu verkraften wäre, würde ein Gasliefer-Stopp die deutsche Wirtschaft hart treffen. Unser Foto zeigt die letzte russische Gas-Verdichterstation vor der ukrainischen Grenze nahe der russischen Stadt Kursk.

Seit dem Einmarsch der russischen Truppen in die Ukraine und den damit einhergehenden Sanktionen gegen Putins Regime wird auch über ein Energie-Embargo diskutiert. Die Experten sind sich einig: Während ein Importstopp von Kohle und Öl aus Russland noch eher zu verkraften wäre, würde ein Gasliefer-Stopp die deutsche Wirtschaft hart treffen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!