Vasbühl

Vasbühl: Klimaschutz und Bürgerwille unter einen Hut bringen

Blick aus dem Schraudenbacher Sportheim: Neue Windkraftanlagen haben hier und in Vasbühl noch ein Akzeptanzproblem. In beiden Orten leben die Bürger in der Nachbarschaft von Windrädern, die so heute nicht mehr genehmigt würden, ist sich Windkümmerer Rolf Pfeifer sicher.
Foto: Gerald Gerstner | Blick aus dem Schraudenbacher Sportheim: Neue Windkraftanlagen haben hier und in Vasbühl noch ein Akzeptanzproblem. In beiden Orten leben die Bürger in der Nachbarschaft von Windrädern, die so heute nicht mehr genehmigt würden, ist sich Windkümmerer Rolf Pfeifer sicher.

Auch beim Bürgerdialog im Vasbühler Sportheim wurden mögliche Windrad-Standorte auf der Schraudenbacher Höhe intensiv diskutiert. Dort gibt es im Regionalplan ausgewiesene Vorrang- und Vorbehaltsflächen für Windkraft. Vorgeschlagen hatte Windkümmerer Rolf Pfeifer am Vortag in Schraudenbach ein Ausbauszenario mit drei Windkraftanlagen mit 233 Meter Höhe. Der größtmögliche Abstand zu den einzelnen Ortschaften beträgt circa 1,5 Kilometer, wie Pfeifers Simulationen am Computer zeigten. In Vasbühl fiel den Teilnehmern auf, dass in diesem Fall alle drei Windräder auf Schwebenrieder Gemarkung stehen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!