Gerolzhofen

MP+Vor Söder-Besuch zum Norma-Spatenstich: Naturschützer fordern von Ministerpräsident Einhalt beim Flächenfraß

Im Bau des Logistikzentrums in Gerolzhofen sehen die Unterzeichner einer Mitteilung keinen Grund zum Feiern, sondern einen "schwarzen Tag für den Flächenschutz".
Auf einem Areal von etwa 11,5 Hektar errichtet der Discounter Norma in Gerolzhofen ein Logistikzentrum. Naturschützer sorgen angesichts der riesigen Dimension des Bauvorhabens sich um den großen Flächenverbrauch.
Foto: Klaus Vogt | Auf einem Areal von etwa 11,5 Hektar errichtet der Discounter Norma in Gerolzhofen ein Logistikzentrum. Naturschützer sorgen angesichts der riesigen Dimension des Bauvorhabens sich um den großen Flächenverbrauch.

Mit einer gemeinsamen Pressemitteilung haben sich die Schweinfurter Kreisgruppe des Bund Naturschutzes (BN), der Verein Nationalpark Steigerwald und der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD) im Vorfeld des Besuchs von Ministerpräsident Markus Söder anlässlich des Spatenstichs für das Norma-Logistikzentrum in Gerolzhofen an diesem Freitag, 25. März, zu Wort gemeldet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!