Schweinfurt

Wald oder LGS? Bürger entscheiden am 20. Januar

Jetzt noch eingezäunt, doch in ein paar Jahren soll hier auf dem Gelände der ehemaligen Ledward Kasernen die Landesgartenschau 2026 stattfinden. Oder doch ein Wald gepflanzt werden? Darüber entscheiden die Bürger am 20. Januar bei einem Bürgerentscheid.
Foto: Oliver Schikora | Jetzt noch eingezäunt, doch in ein paar Jahren soll hier auf dem Gelände der ehemaligen Ledward Kasernen die Landesgartenschau 2026 stattfinden. Oder doch ein Wald gepflanzt werden? Darüber entscheiden die Bürger am 20. Januar bei einem Bürgerentscheid.

Die Sachlage zuerst: Am 20. Januar 2019 entscheiden die Schweinfurter Bürgerinnen und Bürger per Bürgerentscheid darüber, ob sie lieber einen gut zehn Hektar großen Stadtwald oder eine Landesgartenschau im Jahr 2026 im nord-westlichen Teil der ehemaligen Ledward-Kasernen haben möchten. Das entschied der Stadtrat am Dienstag in seiner Sitzung mit großer Mehrheit. Doch der Weg zu dieser Entscheidung war gepflastert mit Streit und massiven Vorwürfen gegen eine Person: Stadträtin Ulrike Schneider (Freie Wähler/Schweinfurter Liste). Sie hat als Privatperson zusammen mit Annelie Maidhoff das Bürgerbegehren pro ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung