Donnersdorf

Zuschuss für Donnersdorfer Kindergarten

50 000 Euro aus der kommunalen Hochbauförderungen des Freistaats Bayern fließen in diesem Jahr als Baukostenzuschuss nach Donnersdorf. Das Geld ist für den Neubau des Kindergartens bestimmt. Dies teilt die Stimmkreisabgeordnete Barbara Becker (CSU) mit. Über die Förderzusage wurde die Landtagsabgeordnete aus Wiesenbronn am Montag von Bayerns Finanzminister Albert Füracker (CSU) informiert.

„Damit unterstützt der Freistaat auch in diesem Jahr wieder verlässlich den Erhalt und Ausbau der Bildungs- und Betreuungseinrichtungen in unserer Heimat. Das kommt den Kindern und ihren Eltern bei uns vor Ort zu Gute“, so die Abgeordnete. Zugleich wies die Becker darauf hin, dass die Fördermittel für alle bayerischen Gemeinden und Landkreise heuer erneut um 50 Millionen Euro auf nun 600 Millionen Euro erhöht wurden. Bereits im Vorjahr fand eine Erhöhung in gleicher Höhe statt.

Die Landtagsabgeordnete freut sich über Förderung in ihrem Stimmkreis und betont die großes Bedeutung der Unterstützung für die Kommunen in diesem Bereich. „Gerade für junge Familien ist das ein starkes Signal. Sie haben in den Zeiten der Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie viel auf sich genommen. Die jungen Eltern sollen wissen, dass uns bayerischen Landtagsabgeordneten eine gut ausgebaute und zeitgemäß ausgestattete Schullandschaft und Kinderbetreuung extrem wichtig sind.“, so Becker.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Donnersdorf
Klaus Vogt
Abgeordnete
Albert Füracker
Barbara Becker
Baukostenzuschüsse
CSU
Eltern
Finanzminister
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!