Würzburg

2400 Polizisten kontrollierten die Maskenpflicht in Bayern

Mit großem personellen Aufwand kontrollierte die Polizei das Einhalten der Maskenpflicht. 118 Verstöße gab es in Unterfranken. Was dazu der bayerische Innenminister sagt.
Bundesweit hat die Polizei bei einem Aktionstag die Einhaltung der Maskenpflicht kontrolliert. Das Bild entstand in Stuttgart.
Foto: Sebastian Gollnow, dpa | Bundesweit hat die Polizei bei einem Aktionstag die Einhaltung der Maskenpflicht kontrolliert. Das Bild entstand in Stuttgart.

Exakt 118 Verstöße gegen die Einhaltung der Maskenpflicht hat die Polizei in Unterfranken bei ihren Kontrollen am ersten bundesweiten Aktionstag festgestellt, bayernweit gab es laut Angaben des Innenministeriums 2014 Verstöße.

Lesen Sie auch:

Zwei Drittel der Maskenmuffel müssen mit einem Bußgeld von 250 Euro rechnen. Sie wurden bei den Ordnungsämtern der Städte und Kreise angezeigt. Die übrigen erhielten noch vor Ort eine Verwarnung von 55 Euro "wegen geringfügiger Verstöße", meistens hatten sie ihren Mund-Nase-Schutz nicht vorschriftsmäßig getragen. In 13 Fällen hatten die Beamten den Verdacht, die von Passanten vorgelegten Atteste zur Befreiung von der Maskenpflicht könnten gefälscht sein.

Intensive Kontrolle in den Hotspots

Im Freistaat waren am Montag 2400 Polizisten zur Maskenkontrolle eingesetzt, in Unterfranken waren es knapp 250. Die Kontrollen betrafen den Öffentlichen Personennahverkehr sowie stark besuchte öffentliche Plätze vor allem in den Landkreisen Main-Spessart und Haßberge, wo die Inzidenzwerte aktuell sehr hoch sind.

Lesen Sie auch:

 Während die Polizei in Unterfranken ein "durchweg positives" Fazit des Aktionstags zieht, weil die große Mehrheit sich an die Vorschriften hielt, hört sich die Bilanz des Dienstherrn, Joachim Herrmann, kritischer an. Das gute Ergebnis reiche nicht aus, warnt der Innenminister in einer Pressemitteilung. Schließlich könne "jeder einzelne Maskenmuffel das Coronavirus übertragen". Deshalb werde die Polizei auch weiterhin die Einhaltung der Corona-Regeln "konsequent kontrollieren".  Insgesamt haben die Beamten in Bayern seit Einführung der Maskenpflicht rund 15 000 Verstöße festgestellt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Würzburg
Schweinfurt
Michael Czygan
Beamte
Coronavirus
Innenminister
Joachim Herrmann
Ordnungsämter
Polizistinnen und Polizisten
Städte
Unterfranken
Öffentliche Plätze
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!