Würzburg

2400 Polizisten kontrollierten die Maskenpflicht in Bayern

Mit großem personellen Aufwand kontrollierte die Polizei das Einhalten der Maskenpflicht. 118 Verstöße gab es in Unterfranken. Was dazu der bayerische Innenminister sagt.
Bundesweit hat die Polizei bei einem Aktionstag die Einhaltung der Maskenpflicht kontrolliert. Das Bild entstand in Stuttgart.
Foto: Sebastian Gollnow, dpa | Bundesweit hat die Polizei bei einem Aktionstag die Einhaltung der Maskenpflicht kontrolliert. Das Bild entstand in Stuttgart.

Exakt 118 Verstöße gegen die Einhaltung der Maskenpflicht hat die Polizei in Unterfranken bei ihren Kontrollen am ersten bundesweiten Aktionstag festgestellt, bayernweit gab es laut Angaben des Innenministeriums 2014 Verstöße. Zwei Drittel der Maskenmuffel müssen mit einem Bußgeld von 250 Euro rechnen. Sie wurden bei den Ordnungsämtern der Städte und Kreise angezeigt. Die übrigen erhielten noch vor Ort eine Verwarnung von 55 Euro "wegen geringfügiger Verstöße", meistens hatten sie ihren Mund-Nase-Schutz nicht vorschriftsmäßig getragen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!