Würzburg

MP+Allee oder Ampel: Müssen in der Ludwigstraße zwei Bäume fallen?

In der Ludwigstraße dürfen Fußgänger in Zukunft nur noch an einer Ampel über die Fahrbahn. Doch dafür müssten zwei Bäume weichen. Darüber wird nun kontrovers diskutiert.
In der Ludwigstraße soll eine Fußgängerampel installiert werden. Dafür müssten zwei Alleebäume gefällt werden.
Foto: Johannes Kiefer | In der Ludwigstraße soll eine Fußgängerampel installiert werden. Dafür müssten zwei Alleebäume gefällt werden.

Auf einen Fußgängerüberweg komplett verzichten oder zwei alte Alleebäume in der Ludwigstraße fällen? Mit dieser Frage beschäftigt sich derzeit der Ausschuss für Planung, Umwelt und Mobilität (Puma) des Stadtrats. Nach einer ersten Diskussion wurde die Entscheidung vertagt. Es geht um den Zebrastreifen an der Einmündung Eichstraße/Theresienstraße, der dort in der Nähe von zwei Bushaltestellen Sinn macht, aus rechtlichen Gründen aber nicht bleiben kann: Durch die neue Busspur stadtauswärts wird die Ludwigstraße in diesem Bereich künftig drei Fahrspuren haben, so dass eine Fußgängerquerung nur noch mit Ampel ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!