Marktbreit

Allianz Maindreieck: Warum Tourismus kein Thema mehr ist

Seit 2012 machen zwölf Städte und Gemeinden rund um Ochsenfurt als "Allianz Maindreieck" gemeinsame Sache. Nun gibt es eine Neuausrichtung der Schwerpunkte und Handlungsfelder.
Probierbäume, die an den Wegrändern zum kostenlosen Ernten einladen, gehen auf eine Initiative der Allianz Maindreieck zurück. 
Foto: Bastian Lange | Probierbäume, die an den Wegrändern zum kostenlosen Ernten einladen, gehen auf eine Initiative der Allianz Maindreieck zurück. 

Mutmaßlich wissen einige Bürgerinnen und Bürger mit dem Begriff "Allianz Maindreieck" noch immer wenig anzufangen. Der Schleier hebt sich, wenn man auf das blickt, was diese Allianz aus zwölf Kommunen zwischen Sulzfeld und Randersacker seit ihrer Gründung 2012 zuwege gebracht hat: fünf Kulturwege, die Veranstaltungsreihe "Kultursommer", ein regionales Förderprogramm für Kleinprojekte in den Dörfern und Gemeinden, "Probierbäume" an Spazier- und Radwegen und letztlich die Gründung eines Tourismus-Zweckverbands sind dabei nur die augenfälligsten Beispiele.Mittlerweile wurde Zwischenbilanz gezogen, und die Ziele ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!