Würzburg

Brutaler Macheten-Angriff in Würzburg: Zweites Urteil gefällt

Im zweiten Prozess um eine blutige Attacke mit der Machete in der Würzburger Innenstadt hat das Landgericht sein Urteil verkündet. Es lautet nicht mehr versuchter Mord.
Saal des Würzburger Justizzentrums. Zum zweiten Mal wurde im Fall eines schweren Macheten-Angriffs vor dem Landgericht Würzburg verhandelt.
Foto: Archivbild Thomas Obermeier | Saal des Würzburger Justizzentrums. Zum zweiten Mal wurde im Fall eines schweren Macheten-Angriffs vor dem Landgericht Würzburg verhandelt.

Eine Verurteilung wegen versuchten Mordes ist vom Tisch, am Strafmaß hat sich aber nicht viel geändert: Nach einer lebensgefährlichen Attacke mit einer Machete in der Würzburger Innenstadt hat das Landgericht Würzburg einen 29-jährigen Mann aus dem Kreis Bamberg im zweiten Anlauf wegen zweifacher gefährlicher Körperverletzung an Stelle von fünfeinhalb zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt. Der zweite Prozess vor der 8. Strafkammer war nötig geworden, weil Staatsanwaltschaft und Verteidigung mit Erfolg Rechtsmittel gegen ein früheres Urteil der 1.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat