Würzburg

MP+Cluböffnungen: Unterfrankens Betreiber verärgert über Informationspolitik

An diesem Freitag sollen in Bayern die Clubs wieder öffnen dürfen. Doch noch immer gibt es aus München keine Informationen über die Rahmenbedingungen. Das sorgt für Frustration.
Nik Zimmermann, Betriebsleiter des Würzburger Clubs 'das Boot', ist sauer. Auch wenige Tage vor der potenziellen Wiedereröffnung der Clubs in Bayern, gibt es noch keine Informationen über Regelungen.
Foto: Thomas Obermeier | Nik Zimmermann, Betriebsleiter des Würzburger Clubs "das Boot", ist sauer. Auch wenige Tage vor der potenziellen Wiedereröffnung der Clubs in Bayern, gibt es noch keine Informationen über Regelungen.

"Liebste Klubfamilie", beginnt ein Post des Würzburger Clubs "Kurt & Komisch" im Sozialen Netzwerk Instagram. "Wir würden euch allen wirklich liebend gerne sagen, ob und wie wir am 1. Oktober öffnen können, aber wir wissen es selber noch nicht!" Und damit sprechen die Schreiber vielen anderen Clubbetreibern in Bayern aus der Seele.  Mit neuen Corona-Regeln soll im Freistaat laut Ministerpräsident Markus Söder eine "neue Form der Freiheit" kommen. So sollen Anfang Oktober nach mehr als eineinhalb Jahren Corona-Pause auch in Bayern Clubs und Diskotheken wieder öffnen dürfen.

Weiterlesen mit MP+