Würzburg

Corona im Seniorenheim: Werden Mitarbeiter regelmäßig getestet?

Um Senioren vor einer Infektion zu schützen, soll Pflegepersonal vorbeugend getestet werden. Wo dies in der Region gelingt und vor welchen Schwierigkeiten Heime stehen.
Pflegeheime und Krankenhäuser sollen Schnelltests großzügig nutzen können, um Personal, Besucher sowie Patienten und Bewohner regelmäßig auf das Coronavirus zu testen. Die Realität sieht bislang noch anders aus.
Foto: Marius Becker/dpa | Pflegeheime und Krankenhäuser sollen Schnelltests großzügig nutzen können, um Personal, Besucher sowie Patienten und Bewohner regelmäßig auf das Coronavirus zu testen. Die Realität sieht bislang noch anders aus.

Es war eine vorbeugende Reihentestung, bei der in den Caritas-Einrichtungen St. Martin und St. Anna in Hofheim Anfang November vier Mitarbeiter und ein Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Zwei der Betroffenen hatten in der zweiten Testrunde in der vergangenen Woche die Infektion bereits symptomfrei überwunden. Und auch die anderen Infizierten zeigten bis heute  keinerlei Symptome.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung