Haßfurt

Hofheim: Fünf Corona-Fälle in Altenheim und Hausgemeinschaft

Der Caritasverband Haßberge spricht von vier Mitarbeitern und einem Bewohner, die sich infiziert haben. Alle Betroffenen zeigten keine Krankheitssymptome.
Sie gelten wegen ihrer oft hochbetagten Bewohner als besonders neuralgische Punkte in der Corona-Pandemie: Einrichtungen für Senioren (im Bild ein Symbolfoto). In Hofheim sind nun vier Mitarbeiter von St. Martin und ein Bewohner von St. Anna positiv getestet worden.
Foto: Jens Büttner | Sie gelten wegen ihrer oft hochbetagten Bewohner als besonders neuralgische Punkte in der Corona-Pandemie: Einrichtungen für Senioren (im Bild ein Symbolfoto). In Hofheim sind nun vier Mitarbeiter von St. Martin und ein Bewohner von St. Anna positiv getestet worden.

Vier Mitarbeiter des Altenservicezentrums St. Martin  und ein Bewohner der Hausgemeinschaft St. Anna in Hofheim sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Alle fünf zeigten bislang keine Krankheitssymptome, gab der Träger der Einrichtungen, der Caritasverband für den Landkreis Haßberge, am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt.Durch den vorsorglichen Test Schlimmeres verhindertDie positiven Fälle seien im Zuge einer vorsorglich von der Caritas veranlassten Reihentestung des Personals und der Bewohner bekannt geworden. Damit hat man in St. Martin und St.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung