Würzburg

Corona: Jetzt hat es auch ein Würzburger Seniorenheim erwischt

Wenn das Coronavirus für bestimmte Einrichtungen besonders gefährlich ist, dann sind es Seniorenheime. Nun gibt es in Unterfranken einen ersten Fall genau auch dort.
Das Ehehaltenhaus in Würzburg mit seinem markanten Wahrzeichen, der St. Nikolaus-Kapelle.
Foto: Stefan Pompetzki | Das Ehehaltenhaus in Würzburg mit seinem markanten Wahrzeichen, der St. Nikolaus-Kapelle.

Alte und gesundheitlich geschwächte Menschen gelten als besonders gefährdet durch das neuartige Coronavirus. Seniorenheime sind deshalb besonders vorsichtig, damit sich Bewohner nicht infizieren. Doch nun hat es die erste Einrichtung in Unterfranken erwischt. Betroffen ist das Ehehaltenhaus/St. Nikolaus im Würzburger Stadtteil Sanderau. UPDATE (Montag, 10.März): Mittlerweile zweiter Heimbewohner am Coronavirus erkranktDas Heim mit rund 160 Bewohnern gehört zur Stiftung Bürgerspital.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung