Würzburg

MP+Corona-Maßnahmen: Elternprotest und Gegen-Demo in Würzburg

Erneut ist am Samstag die Initiative "Eltern stehen auf Würzburg" gegen Corona-Maßnahmen auf die Straße gegangen. Begleitet wurde sie von ebenso vielen Gegendemonstranten.
Die Initiative 'Eltern stehen auf Würzburg' demonstrierte am Samstag auf dem unteren Markt in Würzburg gegen die Corona-Beschränkungen. Begleitet wurde sie von Gegenprotesten. 
Foto: Silvia Gralla | Die Initiative "Eltern stehen auf Würzburg" demonstrierte am Samstag auf dem unteren Markt in Würzburg gegen die Corona-Beschränkungen. Begleitet wurde sie von Gegenprotesten. 

Nach Angaben der Organisatoren war es ihre inzwischen 98. Veranstaltung: Rund 40 Menschen haben sich am Samstag an einer Kundgebung der Initiative "Eltern stehen auf Würzburg" auf dem unteren Markt beteiligt. Etwa die gleiche Anzahl hauptsächlich junger Menschen versammelte sich mit Bannern am Rande der abgesperrten Versammlungsfläche zum Gegenprotest. Staatsanwaltschaft prüft in zwei Fällen Verdacht auf VolksverhetzungAuf den Spruchbändern der Gegendemonstranten stand unter anderem "Gegen jeden Anitsemitismus" und "Von Pegida nichts gelernt".

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!