Würzburg

Corona-Quarantäne: Diese Regeln gelten für Betroffene

Die Infektionszahlen steigen, immer mehr Menschen in Unterfranken müssen in Quarantäne. Für wen die Gesundheitsämter die häusliche Isolation anordnen und was dann gilt.
Häusliche Quarantäne wegen Corona? Um Stress, Einsamkeit und Ängsten in der Isolation entgegen zu wirken, sollen Betroffene über Telefon und Internet Kontakt zu Freunden und Familie halten.
Foto: Getty Images | Häusliche Quarantäne wegen Corona? Um Stress, Einsamkeit und Ängsten in der Isolation entgegen zu wirken, sollen Betroffene über Telefon und Internet Kontakt zu Freunden und Familie halten.

Je rasanter sich das Coronavirus in Unterfranken verbreitet, desto mehr Menschen werden von den örtlichen Gesundheitsämtern in häusliche Quarantäne geschickt. Sie soll die weitere Ausbreitung der Infektionen in der Bevölkerung verhindern. Doch welche Personengruppen müssen sich isolieren, was ist in Quarantäne erlaubt und was verboten?Wer wird in Quarantäne geschickt?Alle Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet werden, die in den vergangenen 14 Tagen engen Kontakt zu einem Infizierten hatten oder bei denen der Verdacht auf Covid-19 besteht, müssen sich unverzüglich in Quarantäne begeben.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung