Würzburg

Corona: Wo gibt es in Würzburg Tests? Wer braucht sie?

Die neuen Corona-Regeln verlangen teilweise auch Tests. Wer wird kostenlos getestet? Wo gibt es die Tests? Und was gilt für Kinder und Jugendliche?
Im Testzentrum an der Talavera gibt es Schnell- und PCR-Tests.
Foto: Archivbild Daniel Peter | Im Testzentrum an der Talavera gibt es Schnell- und PCR-Tests.

Seit Mittwoch gilt die neue bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung: Was das bedeutet, was hinter den Abkürzungen 3G, 2G und 2G plus steckt und wo man sich in Würzburg testen kann.

Lesen Sie auch:

Wo gilt 3G und was bedeutet 3G plus?

Die 3G-Regel gilt im Bus- und Bahnverkehr, am Arbeitsplatz und optional in Glaubenseinrichtungen wie Moscheen, Synagogen und Kirchen. Ist bei letzteren ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern möglich, kann auf die 3G-Regel verzichtet werden. Hier benötigt jeder einen Nachweis über eine Impfung, Genesung oder einen tagesakuellen negativen Schnelltest. Bei 3G plus reicht ein einfacher Schnelltest nicht mehr aus. Personen die nicht geimpft oder genesen sind, benötigen einen PCR-Test der nicht älter als 48-Stunden sein darf. 

Was bedeutet 2G und 2G plus?

Bei 2G haben nur diejenigen Zugang, die einen Nachweis über eine Impfung oder Genesung vorweisen können. 2G plus ist eine weitere Verschärfung: Zusätzlich zum Nachweis über eine Impfung oder Genesung wird ein tagesaktueller negativer Schnelltest verlangt.

Wo gilt 2G und wo wo 2G plus?

Nur Geimpfte und Genesene haben Zugang zu  Gastronomie, körpernahe Dienstleistungen (Friseur, Kosmetik, Nagelstudios), Hotels, Jugendherbergen, Universitäten, Fachhochschulen, Bibliotheken, Archive, berufliche Fortbildungseinrichtungen, Musikschulen, Fahrschulen, Partei- und Wahlveranstaltungen. Zusätzlich einen Test brauchen Geimpfte und Genesene beim Besuch von Sportstätten, Theater, Museen, Kinos, Fitnessstudios, Schwimmhallen, Thermen, Sauna, Solarium, Freizeitparks und Spielhallen.

Lesen Sie auch:

Welche Nachweise benötigen Kinder und welche Ausnahmen gelten für sie?

Kinder bis zum sechsten Lebensjahr sind getesteten Personen gleichgestellt. Das gilt ebenso für Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen der Pool-Testungen in Schulen regelmäßig getestet werden. Kinder bis 12 Jahre sind auch ohne Impfung in allen Bereichen, wo aktuell 2G gilt, zugelassen.

Wo kann man sich testen lassen?

In Würzburg gibt es verschiedene Schnelltestmöglichkeiten. Darunter in örtlichen Apotheken und Schnelltestzentren von privaten Dienstleistern und im Testzentrum Talavera, dort gibt es auch PCR-Tests. Diese sind für Menschen mit Erkältungssymptomen kostenfrei auch in Arztpraxen möglich. Kostenpflichtige PCR-Testungen sind auch in Apotheken und privaten Schnelltesteinrichtungen möglich. 

Die Grafik hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da das Testangebot im Raum Würzburg derzeit stetig aktualisiert wird. Eine Übersicht aller Anlaufstellen gibt es auf der Website des Landratsamtes Würzburg.

Wer kann sich aktuell kostenlos testen lassen und wie oft?

Seit 13. November ist der Antigen-Schnelltest wieder für alle Bürgerinnen und Bürger kostenlos. Wenigstens einmal in der Woche kann sich jeder in örtlichen Schnelltestzentren oder beteiligten Apotheken kostenlos testen lassen. Personen, die unter Erkältungssymptomen leiden empfiehlt das Bayerische Gesundheitsministerium einen PCR-Test beim Hausarzt durchführen zu lassen. Die Kosten dafür werden von den Krankenkassen übernommen. Kostenlose PCR-Tests gibt es außerdem für Schwangere (in lokalen Testzentren oder Arztpraxen) und Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Kontaktpersonen von Menschen, bei denen eine Corona-Infektion festgestellt wurde können ebenfalls einen kostenlosen PCR-Test machen. Dazu zählen unter anderem Personen aus demselben Hausstand, Personen die über die Corona-Warn-App eine Begegnung mit der Risikostufe "erhöhtes Risiko" erhalten haben und alle, die in räumlich engem Kontakt mit der infizierten Person standen. 

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Würzburg
Gina Thiel
Apotheken
Coronavirus
Fitness-Studios
Kinder und Jugendliche
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!