Kürnach

MP+CSU-Starkbieranstich im TV: Landtags-SPD legt Beschwerde ein

Das Lokalfernsehen hat dem CSU-Kreisverband Würzburg-Land eine Stunde Sendezeit für dessen Starkbieranstich geschenkt. Die SPD beschwert sich deswegen bei der Medienaufsicht.
Das Fass stand zwar bereit, das Starkbier floss aber trotzdem coronakonform aus der Flasche beim CSU-Starkbieranstich in Kürnach. Übertragen wurde alles im Lokalfernsehen. Die SPD hat sich darüber bei der Medien-Aufsichtsbehörde beschwert.
Foto: Thomas Obermeier | Das Fass stand zwar bereit, das Starkbier floss aber trotzdem coronakonform aus der Flasche beim CSU-Starkbieranstich in Kürnach. Übertragen wurde alles im Lokalfernsehen. Die SPD hat sich darüber bei der Medien-Aufsichtsbehörde beschwert.

Freitagabend bei TV-Mainfranken: Der Starkbieranstich des CSU-Kreisverbandes Würzburg-Land läuft über den Sender – und das Starkbier coronakonform aus der Flasche, statt aus dem Fass. Die CSU lässt ihr lokales Spitzenpersonal zu Wort kommen, dazu gibt es prominente Grußworte von Söder über Spahn bis hin zu Manfred Weber. Viele von ihnen waren schon live in Kürnach beim "größten Starkbieranstich Nordbayerns", wie CSU-Kreisvorsitzender und Landrat Thomas Eberth sagt, dabei und hatten vor mehreren Hundert Zuhörern gesprochen. In diesem Jahr blieb die Halle der Pandemie geschuldet leer.

Weiterlesen mit MP+