Würzburg

Die zehn häufigsten Fragen zur Corona-Impfung

Was Impfberechtigte über die Registrierung und die Terminvergabe zur Corona-Impfung wissen sollten.
In der Frage, wie viele Termine in den Impfzentren in Würzburg und Giebelstadt vergeben werden können, dreht sich weiterhin alles um die Menge des gelieferten Impfstoffs.
Foto: Gerhard Meißner | In der Frage, wie viele Termine in den Impfzentren in Würzburg und Giebelstadt vergeben werden können, dreht sich weiterhin alles um die Menge des gelieferten Impfstoffs.

Um die Impf-Hotline Würzburg und das Corona-Bürgertelefon des Gesundheitsamts zu entlasten, haben wir nach Auskunft des Landratsamts die Antworten auf die zehn wichtigsten und am häufigsten gestellten Fragen noch einmal zusammengefasst. Die örtlichen Kontaktdaten gelten jeweils nur für Bewohner der Stadt und des Landkreises Würzburg.

Wie bekomme ich einen Impftermin?

Eine Registrierung für einen Impftermin ist grundsätzlich möglich per Telefon unter 0931 8000-844, oder online unter www.impfzentren.bayern. Abhängig von der Verfügbarkeit des Impfstoffs erhalten Impfwillige später automatisch ein Terminangebot.

In welcher Prioritätengruppe bin ich und wie erfahre ich, wann ich dran bin?

Die Priorisierung ist in der Coronavirus-Impfverordnung festgelegt. Danach gehören über 80-Jährige der höchsten Prioritätsstufe an. Über 70-Jährige und Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen gehören zur Prioritätsgruppe 2. 

Neben der örtlichen Impf-Hotline unter der Rufnummer 0931 8000-844 kann man sich auch unter der bundeseinheitlichen Rufnummer des Kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes 116 117 telefonisch registrieren lassen. Wo bekomme ich schneller einen Impftermin?

Welche Nummer man anruft, ist unerheblich. Anrufer unter der 116 117 werden automatisch an die örtlich zuständige Impf-Hotline weitergeleitet. Die Vergabe der Impftermine erfolgt nach einem einheitlichen Schlüssel unabhängig von Art und Zeitpunkt der Registrierung.

Sind Partnertermine für die Impfung vereinbar? Somit wären doppelte Belastungen der pflegenden Angehörigen unnötig.

Grundsätzlich ja, allerdings kann es nicht hundertprozentig gewährleistet werden, falls zufällig eine weitere Terminbuchung durch einen Dritten für dasselbe Zeitfenster erfolgt. 

Ich habe bereits eine Erstimpfung erhalten. Kann ich mich darauf verlassen, dass für die Zweitimpfung auch der Impfstoff zur Verfügung steht?

Ja, dafür wird ausreichend Impfstoff zurückgehalten. Das trifft auch für künftige Erstimpfungen zu. 

Mein Mann ist 83 und ich bin 78, kann ich auch mitgeimpft werden?

Leider nein, weil die beiden Altersstufen in der Corona-Impfverordnung in unterschiedlichen Priorisierungsgruppen eingeteilt sind.

Ich gehöre zur ersten Gruppe, kann aber alleine das Haus nicht verlassen. Wie kann ich an eine Impfung kommen?

Aktuell gibt es hier zwei Möglichkeiten: Entweder ich wende mich an eine Person, die mich zu einem Impfzentrum begleitet. Ähnlich wie bei Arztbesuchen können Berechtigte dazu auch den Patientenfahrdienst in Anspruch nehmen. Oder ich warte ab, bis der eigene Hausarzt die Impfung verabreichen kann.

Können mit den mobilen Impfteams auch andere Einrichtungen (z.B. private Seniorengruppen) Termine vereinbaren?

Aufgrund der derzeit knappen Impfstoffmenge werden mit mobilen Impfteams nur die am höchsten priorisierten Gruppen aufgesucht (Bewohner und Personal von Pflegeheimen sowie Bewohner von Behinderteneinrichtungen). Es ist jedoch geplant, auch Einrichtungen des Service-Wohnens oder ähnliche Einrichtungen in der höchsten Priorisierungsgruppe aufzusuchen.

Wie kann sich ein ehrenamtlicher Helfer aus dem  Seniorenbereich früher impfen lassen?

Dies ist aufgrund der Priorisierung der Impfberechtigten in der Corona-Impfverordnung leider nicht möglich.

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich bereits registriert bin, aber noch allgemeine Fragen zur Impfung habe?

Allgemeine Informationen gibt es unter anderem bei der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116 117 sowie im Internet unter www.impfzentren.bayern.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Würzburg
Gerhard Meißner
Arztbesuche
Behindertenorganisationen
Coronavirus
Gesundheitsbehörden
Impfstoffe
Impfungen
Seniorengruppen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!