Würzburg

Direktkandidaten aus dem Wahlkreis Würzburg auf dem "Heißen Stuhl"

Der DGB lud diesmal fünf Kandidatinnen und Kandidaten für die Bundestagswahl zur Fragerunde ein. Wie schlugen sich die Bewerber?
Auf dem heißen Stuhl nahmen diesmal MdB Andrew Ullmann (FDP), Freya Altenhöner (SPD), MdB Paul Lehrieder (CSU), MdB Simone Barrientos (DIE LINKE), Sebastian Hansen (Bündnis 90 / Die Grünen) Platz (von links).
Foto: Johannes Kiefer | Auf dem heißen Stuhl nahmen diesmal MdB Andrew Ullmann (FDP), Freya Altenhöner (SPD), MdB Paul Lehrieder (CSU), MdB Simone Barrientos (DIE LINKE), Sebastian Hansen (Bündnis 90 / Die Grünen) Platz (von links).

Die Direktkandidatinnen und -kandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien auf dem "Heißen Stuhl" - seit der Bundestagswahl 2005 fragt der DGB die Themen und Inhalte ab, die den Gewerkschaften wichtig sind. Am Donnerstag stellten sich Freya Altenhöner (SPD), Simone Barrientos (Linke), Sebastian Hansen (Grüne), Paul Lehrieder (CSU) und Andrew Ullmann (FDP) den Fragen des Moderatoren-Duos Wolfgang Jung und Viktor Grauberger.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!