Würzburg

MP+Dr. Helds Corona-Tagebuch: Trauer um einen ehemaligen Kollegen

Ein langjähriger Chefarzt ist an den Folgen von Covid-19 gestorben. Die Mitarbeiter bewegt das sehr. Matthias Held, Ärztlicher Direktor am Klinikum Würzburg Mitte, berichtet.
Angespannt, aber 'recht gut unter Kontrolle' – so beschreibt Dr. Matthias Held, Ärztlicher Direktor am Klinikum Würzburg Mitte, die Corona-Lage in Würzburg.
Foto: Daniel Peter | Angespannt, aber "recht gut unter Kontrolle" – so beschreibt Dr. Matthias Held, Ärztlicher Direktor am Klinikum Würzburg Mitte, die Corona-Lage in Würzburg.

Wir haben die neue Woche im Klinikum Würzburg Mitte mit 26 Corona-Patienten begonnen, vier davon werden auf den Intensivstationen an beiden Standorten behandelt. Der Eindruck, dass die Zahlen leicht zurückgingen, trügt jedoch leider: Gerade am Wochenende kamen einige Covid-Erkrankte neu hinzu. Erfreulich ist dennoch, dass gerade eine ganze Reihe von Patienten entlassen werden können.Über eine Corona-Patientin haben wir in der Visite länger mit Kollegen aus verschiedenen Fachbereichen gesprochen. Ihr Beispiel zeigt, dass wir in der Medizin nie nur das eine Organ, das eine Problem betrachten dürfen.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat